Radialwellendichtungen

090Radialwellendichtungen sind Rotationsdichtungen, die Wellen und Achsen abdichten und mit ihrer Staublippe (je nach Bauform) dafür sorgen, dass das System vor Schmutz und Staub geschützt wird. Als Schutz gegen Verschleiß wird der Abschnitt auf der Welle, auf dem die Dichtung sitzt, drallfrei geschliffen.

Der Aufgabenbereich der Wellendichtungen lässt sich grob in vier Punkte unterteilen. Die Dichtungen halten Schmierstoffe zurück, trennen Flüssigkeiten und Gase voneinander, schließen Verunreinigungen aus und müssen hohen Druckunterschieden standhalten. Da diese Dichtung bei jeder Art von Welle zum Einsatz kommt, ist der Anwendungsbereich entsprechend groß und verläuft quer durch die gesamte mechanische Industrie.

Die Artikelbezeichnung einer Wellendichtung setzt sich folgendermaßen zusammen:

d1 = Innendurchmesser
d2 = Außendurchmesser
Höhe
Werkstoff

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen der Bauform A mit gummiertem Außenmantel, Bauform B mit offenem Metallgehäuse und Bauform C mit geschlossenem Metallgehäuse.

Wir führen alle gängigen Bauformen und folgende Werkstoffe:

Elastomere / KunststoffeBezeichnung
FKMFluor-Kautschuk
NBR/ HNBRNitril-Butadien-Kautschuk
EPDMEthylen-Propylen-Dien-Kautschuk
VMQVinyl-Methyl-Silikon-Kautschuk
PTFEPolyetrafluor-ethylen

(Sondermaterialien auf Anfrage)